Wodurch ein Slot überzeugen soll, liegt in der Hand des Herstellers. Manche setzen auf hochwertige Grafiken, andere wiederum auf hohe Gewinne. Doch eine Kombination aus beiden ist nur selten anzutreffen. Umso gelungener erscheint Stereo Miami von Obodo. Man sieht sofort, dass sich der Hersteller große Mühe gegeben hat, eine bestimmte Atmosphäre zu vermitteln. Schon der Startbildschirm zeigt eine schicke und typische Häuserwand aus Miami. Offensichtlich handelt es sich um ein Partyviertel, wodurch automatisch die Assoziation mit Casinos entsteht. Ein geschickter Schachzug, bedenkt man, dass Stereo Miami ein Spielautomat ist. Auf diese Weise wird der Spieler also eingestimmt. Um das Spiel zu starten, muss man nur auf den Continue-Button klicken. Von dort wird man zum nächsten Bildschirm weitergeleitet, was aber nicht durch eine einfache Überblendung geschieht. Stattdessen fährt der Bildausschnitt nach unten und zeigt auf diese Weise, dass es hinab ins Nachtleben geht. Und zwar nicht in irgendein Nachtleben, sondern in den Club Stereo Miami.
Stereo Miami von Obodo

Elektronische Musik und groovige Beats

Sobald man zum Spielbildschirm gelangt, ertönt elektronische und für Slots dieser Art sehr untypische Musik. Das Ziel des Ganzen ist, die Club-Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Und das gelingt tatsächlich sehr gut, weil allein schon das Design an eine Diskothek erinnert. In der Mitte steht die DJane und legt ihre Platten auf. Natürlich trägt sie Kopfhörer, wie es nun mal üblich ist. Direkt vor ihr steht das Mischpult, über das sie alles bedient. Insgesamt entsteht also ein sehr homogenes Bild, in das sich auch die Walzen mit den Symbolen einreihen.

stereo_miami_obodo

Es sind insgesamt 6 Walzen, die in 2 Dreiergruppen aufgeteilt sind. Anders als man es vielleicht erwartet, hängen diese Dreiergruppen nicht miteinander zusammen. Es handelt sich eher um zwei verschiedene Sets, die unabhängig voneinander laufen. Und das gibt dem Spieler wiederum neue Möglichkeiten, verschiedenste Gewinne abzustauben. Doch was ebenso entscheidend ist, wie die ungewöhnliche Anordnung, ist die Gestaltung der Symbole. Normalerweise sind diese detailreich und sprechen für die Qualität eines Slots. Beim Stereo Miami verhält sich alles anders. Weil die mittig platzierte DJane schon so aufwendig und echt designt wurde, hat man sich dazu entschlossen, kontrastreich zu arbeiten. Dieser Kontrast entsteht dadurch, dass die Gewinnsymbole als grob angeordnete Pixel erscheinen. Doch der Kontrast ist nicht das einzige Ziel. Ein positiver Nebeneffekt entsteht nämlich, wenn sich die Symbole beim Drehen der Walzen bewegen. Sie sehen dann so aus, wie blinkende Lichter in der Diskothek, wodurch die Club-Atmosphäre erneut unterstrichen wird.

Glück haben und Gewinnen

Wer beim Stereo Miami gewinnen will, muss natürlich ein wenig Glück haben. Unerlässlich hierzu ist es, die Drehung der Walzen mit dem richtigen Button zu initiieren. Die beiden Walzensets beginnen, sich gleichzeitig zu drehen. Anhalten tun sie hingegen von links nach rechts, eine Walze nach der anderen. Diese langsame Vorgehensweise sorgt für eine besonders gute Übersicht. Der Spieler kann Walze für Walze verfolgen, wie sich seine Gewinnchancen aufbauen oder auflösen.

Kommt es zum Gewinn, erscheinen weitere Discolichter sowie ein passendes Signal. Die entsprechende Reihe wird durch eine Linie markiert und den zugehörigen Gewinn markiert. Während dieses Vorgangs steht die DJane in weiterhin in der Mitte und applaudiert. Erst, wenn der gesamte Gewinn verbucht ist, beginnt eine neue Runde.

Auffüllen der Blitzleiste

In der Vergangenheit hat man schon oft gesehen, dass Abwechslung und Innovation zu den besten Slots gehören. Wer immer nur reproduziert, der wird eher selten zur großen Fangemeinde kommen. Daher hatte man bei Obodo die Idee mit der Blitzleiste, welche im Verlauf des Spiels aufgefüllt werden kann. Der Blitz selbst ist kein Gewinnsymbol. Er führt ausschließlich dazu, dass ich die am oberen Bildrand befindliche Leiste füllt. Sinn und Zweck dieser Leiste ist, zum Bonusfeature zu gelangen.

Funktionsweise der Freispiele

Wenn man nicht mithilfe des Blitzes zum Bonusfeature gelangt, dann wenigsten durch die Flamingos zu Freispielen. Das Flamingo-Symbol ist eine Abbildung, das normalerweise zwei Walzenplätze einnimmt. Sollte es dazu kommen, dass insgesamt sechs Walzenplätze von Flamingos eingenommen wurden, wird der Spieler zu den Freispielen weitergeleitet. Je nachdem, wie viele Flamingos erschienen sind, variiert die Anzahl der Freispiele. So bekommt man bei dreieinhalb Flamingos beispielsweise sieben Free Spins.

Die Überleitung zum Bildschirm der Freispiele ist wiederum sehr gelungen. Erneut sieht man die DJane, dieses Mal an einem Strand während eines Sonnenuntergangs. Fröhlich zeigt sie auf die Anzahl der gewonnenen Spiele. Wer will, kann sich dieses Bild noch lange ansehen. Andernfalls klickt man einfach auf Continue und setzt das Spiel mit den Free Spins fort. Hierzu wird einem ein neues Walzenset angeboten, das über 5 Walzen verfügt. Während die DJane daneben steht und neugierig zuschaut, kann der Spieler auf lukrative Kombinationen hoffen. Auf der rechten Seite läuft ein Counter mit, der unmissverständlich vermittelt, wie viele Freispiele noch offen sind.

Das Besondere an den Free Spins ist, dass auch Wild-Symbole erscheinen können und zudem ungewöhnlich viele Gewinnreihen akzeptiert werden. Mit etwas Glück ist sogar ein Big Win dabei, der gut und gerne über 1000,00 Punkte ausschütten kann. Und zwar ohne Jackpot. Mit jedem Gewinn wird außerdem ein Multiplikator freigeschaltet. Je mehr Gewinne man erzielt, umso höher der Multiplikator. Folglich profitiert man doppelt und kann unter Umständen horrende Summen gewinnen. Am Ende der Free Spins erscheint wieder die romantische Strandkulisse, vor welcher die DJane die gesamte Gewinnsumme aus den Freispielen präsentiert.

Verschiedene Bonusfeatures

Sobald die Blitzleiste voll ist, gelangt man zum Bonusspiel, welches ausnahmsweise nichts mit Walzendrehen zu tun hat. Stattdessen steht man einer Reihe von Lautsprechern und Zahlen gegenüber. Im Folgenden hat man die Wahl, die einzelnen Lautsprecher anzuklicken und sich damit einen Gewinn zu sichern. Je nachdem, welche Lautsprecher man auswählt, variiert die Gewinnspanne. Natürlich hat auch diese Variante mit Glück zu tun.

Das zweite Bonusfeature kommt zustande, indem das Bonussymbol oft genug erscheint. Wieder wird zu einem anderen Bildausschnitt gezoomed, wo dieses Mal die DJane bequem auf einer Couch sitzt und ihre Schallplatten präsentiert. Sie fordert den Spieler außerdem auf, eine davon auszuwählen. In Abhängigkeit von der Anzahl der erschienenen Bonussymbole kann man sich entsprechend viele Schallplatten auswählen, wobei alle einen unterschiedlichen Wert tragen und anders gefärbt sind. Folgende Layouts sind verfügbar:

  • Bunt
  • Gold
  • Silber
  • Grün
  • Schwarz
  • Kupfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *