Die Spieler in Großbritannien werden eine große Veränderung in der Online-Glücksspiel-Industrie bemerkt haben, da sich viele Betreiber von dem britischen Markt zurückziehen, denn das neue britische Glücksspiel Gesetz wird jetzt in Kraft treten. Die Regierung gab bereits in 2012 die Reform der Glücksspiel Steuer bekannt, die die Online-Glücksspiel Betreiber mit dem „Ort des Verbrauches“ bezüglich der Steuer betreffen würde. Diese Bestimmungen würden bedeuten, dass Online-Glücksspiel Betreiber künftig Steuern auf die von britischen Kunden generierten Bruttoeinnahmen entrichten müssten, gleichgültig, wo der Betreiber selbst seinen Sitz hat.

Gerechtes Steuersystem in Großbritannien

Ziel des neuen Ansatzes soll ein gerechteres Steuersystem der Regierung unterstützen und vermeiden soll, dass die derzeitige Situation, in der Online-Glücksspiel Betreiber die Möglichkeit haben, die britische Steuer zu umgehen, indem sie ihren Sitz ins Ausland verlegen. Die Regierung hofft auf gleiche Ausgangsbedingungen der britischen Glücksspiel Steuerpflicht, die besagt, dass das neue Gesetz für einen fairen Wettbewerb zwischen den Online-Glücksspiel Betreibern zur Versorgung des britischen Markts sowohl aus Großbritannien als auch aus dem Ausland sorgen soll. Die britische Glücksspiel Kommission glaubt, dass die neue Reform zur Verbesserung der Nachhaltigkeit der britischen Steuerbemessungsgrundlage beitragen wird und auch dafür sorgen wird, dass zusätzliche Steuereinnahmen von den Glücksspiel Betreibern aus dem Ausland, die Online-Glücksspiel in Großbritannien anbieten, in die Kassen des Staates spülen.

Eine Woche Zeit für Bewerbungen

Ausländische Glücksspiel Betreiber, die daran interessiert sind, das Glücksspiel an die britischen Kunden zu liefern, haben weniger als eine Woche Zeit, sich für die Fortsetzung der geltenden Rechte zu bewerben. Der iPoker Netzwerk spürt bereits die Folgen des neuen Glücksspiel Gesetzes und es wurde bereits gemunkelt, dass Mansion Poker sich vom britischen Markt zurückzieht. Dies wurde jedoch Berichten zufolge von der Gruppe dementiert, da sich der Betreiber angeblich bereits im Bewerbungsprozess um eine britische Lizenz befindet. „Mit diesem Prozess wird das Unternehmen alle aktuellen potentiellen Spieler in Großbritannien weiterhin unterstützen“, sagte das Unternehmen. AllSlots und AllJackpots haben sich bereits zusammen mit GoWild vom britischen Markt zurückgezogen, der Rückzug wird am oder sogar noch vor dem 15. September vollzogen sein. Die gute Nachricht für alle Spieler von AllSlots, AllJackpots und GoWild Casinos ist, dass der in Großbritannien ansässige 32Red von Microgaming ein hervorragender Ersatz für die Glücksspiel-Bedürfnisse sein wird. 32Red hat bereits die britische Kundendatenbank des GoWild Casinos von GoWild Malta Ltd übernommen.

Einsätze in Gold verwandeln bei Gold Lab
687 Ansichten

Einsätze in Gold verwandeln bei Gold Lab

Wer an der Alchimie, der Chemie des Mittelalters, interessiert ist, könnte sich an Gold Lab, dem neuesten Slot des Herstellers Quickspin, erfreuen. Quickspin hat schon viele tolle Slots herausgebracht; die Spiele zeichnen sich durch Einfachheit aus und sind auch für Einsteiger leicht zu spielen. Der neue Slot Gold Lab macht…
Eröffnung von Casino Admiral von Novomatic in Südspanien
633 Ansichten

Eröffnung von Casino Admiral von Novomatic in Südspanien

Novomatic ist ein österreichischer Hersteller von Casino-Software auf Erfolgskurs und expandiert in Europa und weltweit. Der iGaming-Technologiekonzern ist dabei, seine Spielbankkompetenzen auszubauen, gerade erst feierte das Unternehmen die Eröffnung des Casinos Admiral San Roque im Süden Spaniens. Feierliche Eröffnung eines Casinos in Südspanien Schon Ende Juli wurde das Casino in…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *